PKA-Ausbildung

Materialen zur Prfungsvorbereitung

Drogen

Als Drogen bezeichnet man in der Pharmazie neben tierischen Drogen hauptsächlich Frischpflanzen oder getrocknete Pflanzen oder Pflanzenteile. Diese kann man in verschiedenen Formen erhalten:

 

Verwendet werden können alle Pflanzenteile:

(Wer mehr über den Pflanzenbereich wissen möchte, kann sich gerne auf unserer Floristik-Seite umschauen.)

Als Verpackungen benutzen wir Flachbeutel, Bodenbeutel und bei Drogen, die ätherisches Öl beinhalten gefütterte Bodenbeutel.
Diese Verpackungen sind keine Lagerverpackungen, sondern Transportverpackungen.

Teemischungen werden angefertigt, damit sich die Wirkungen ergänzen oder verstärken, damit der Geschmack ergänzt wird und damit Nebenwirkungen vermindert werden.

Bei den Pflanzeninhaltsstoffen der Drogen unterscheidet man zwischen zwei Gruppen:

Die wichtigten Inhaltsstoffe seien kurz erklärt:

Alkaloide sind organische Basen, sie sind in vielen stark wirksamen und giftigen Pflanzen enthalten und wirken auf das zentrale Nervensystem. Die meisten Alkaloid-Drogen sind verschreibungspflichtig.

Bitterstoffe schmecken, wie der Name schon sagt, intensiv bitter. Durch diese Eigenschaft steigern sie den Appetit und wirken verdauungsfördernd.

Saponine sind seifenartig und dienen als Schleimlöser. Als typische Eigenschaft sei der kratzende Geschmack zu erwähnen.

Schleimstoffe (nicht zu verwechseln mit den Gerbstoffen!) werden bei Reizhusten und Entzündungen angewendet, sie legen eine Schutzschicht auf die Schleimhäute.

Gerbstoffe wirken entzündungshemmend, werden verwendet bei Durchfall und sind Bestandteile von Mundspülungen. Sie binden an die Eiweißstoffe der Haut oder der Schleimhaut und bilden so eine Schutzbarriere. Ihre zusammenziehende Wirkung wird als adstringierend bezeichnet.

Ätherische Öle haben einen deutlichen Eigengeruch. Sie sind flüchtig, das heißt sie verdampfen schnell und müssen deshalb dicht verschlossen gelagert werden. Ätherische Öle wirken krampflösend, schleimlösend und entzündungshemmend.

 

Übersicht über einige pharmazeutisch verwendete Drogen:

 

Bittermittel: lateinisch Amara

Deutsche Bezeichnung

Lateinische Bezeichnung

Inhaltsstoffe

Aussehen

Verwendung

Enzianwurzel

Gentianae Radix

Gerbstoffe

Gelbbraune Stücke, bitterer Geschmack

Bei Völlegefühl, Blähungen und Appetitlosigkeit

Chinarinde

Cinchonae succirubrae Cortex

Alkaloide und Bitterstoffe

Rindenstücke, innen rotbraun und außen graubraun

Bei Versauungs-beschwerden und Appetitlosigkeit

Pomeranzen-

schale

Aurantii Pericarpium

Ätherisches Öl

Getrocknete und gelborangene Schalenstücke

Bei Magenbeschwer-den und Appetitlosigkeit

Wermutkraut

Absinthii Herba

Ätherisches Öl und Bitterstoffe

Graugrüne filzig behaarte Krautteile mit stark bitterem Geschmack

Bei Appetitlosigkeit

Tausendgülden-kraut

Centaurii Herba

Bitterstoffe

Lila Blüten und längliche Stengelteile

Bei Appetitlosigkeit


Gerbstoffdrogen

Deutsche Bezeichnung

Lateinische Bezeichnung

Inhaltsstoffe

Aussehen

Verwendung

Eichenrinde

Quercus Cortex

Gerbstoffe und Flavonoide

Silbrig glänzende Rinde, innen rotbraun gefärbt

Bei Durchfall und bei entzündlichen Hauterkrankungen

Tormentillwurzel-stock

Tormentillae Rhizoma

Gerbstoffe

 

Bei Zahnfleischent-zündungen

Ratanhiawurzel

Ratanhiae Radix

Gerbstoffe

Braunrote und gelbbraune Holzstücke

Bei Entzündungen im Bereich der Rachen- und Mundschleimhaut


Harntreibende Mittel: lateinisch Diuretika

Deutsche Bezeichnung

Lateinische Bezeichnung

Inhaltsstoffe

Aussehen

Verwendung

Birkenblätter

Betulae Folium

Flavonoide und Gerbstoffe

Dunkelgrüne und graugrüne Blätter

Zur Durchspülung der Harnwege

Brennnesselblätter

Urticae Folium

Mineralsalze und Kieselsäure

Schwarzgrüne Blätter

Zur Durchspülung der Harnwege

Schachtelhalm-kraut = Zinnkraut

Equiseti Herba

Flavonoide

Längliche Stengelteile, graugrün

Zur Durchspülung der Harnwege

Goldrutenkraut

Solidaginis Herba

Flavonoide und Saponine

Goldgelbe Blüten

Entzündungs-hemmend und harntreibend

Wacholderbeeren

Juniperi Fuctus

Ätherisches Öl und Gerbstoffe

Lila runde Beeren

Zur Durchspülung der Harnwege

Liebstöckelwurzel

Levistici Radix

Ätherisches Öl

 

 

 

 

Mittel für die Harnwege: lateinisch Urologika

Deutsche Bezeichnung

Lateinische Bezeichnung

Inhaltsstoffe

Aussehen

Verwendung

Bärentrauben-blätter

Uvae Ursi Folium

Arbutin = Hydrochinon-glycoside

Dicke und lederartige Blätter

Wirkt harndesinfi-zierend, antibakteriell, nicht harntreibend! Muss kalt angesetzt werde

 

Scharfstoffdrogen

Deutsche Bezeichnung

Lateinische Bezeichnung

Inhaltsstoffe

Aussehen

Verwendung

Ingwerwurzel-stock

Zingiberis Rhizoma

Ätherisches Öl und Scharfstoffe

Brennender Geschmack, verzweigte graue Stücke

Gegen Übelkeit und bei Appetitlosigkeit

Weißer Senf

Erucae Semen

Ätherisches Öl

 

Gewürz

Weißer Pfeffer

Piperis albi Fructus

Ätherisches Öl

 

Gewürz

 

Magenmittel: lateinisch Stomachika

Deutsche Bezeichnung

Lateinische Bezeichnung

Inhaltsstoffe

Aussehen

Verwendung

Kamillenblüten

Matricariae Flos

Ätherisches Öl

Gelbweiße Blüten

Bei Entzündungen im Magen-Darm-Trakt, bei Haut- und Schleimhautent-zündungen und bei Katarrhen der Atemwege

Römische Kamille

Anthemedes Flos

Ätherisches Öl

 

 

Süßholzwurzel

Liquiritiae Radix

Saponine und Flavonoide

Gelbe Holzstücke, süßer Geschmack

Entzündungs-hemmend und schleimhaut-schützend im Magen-Darm-Trakt und schleimlösend

Melissenblätter

Melissae Folium

Ätherisches Öl und Gerbstoffe

Grüne Blätter, riechen beim Zerreiben zitronenartig

Zur Beruhigung und als Magenmittel

Schafgarbenkraut

Millefolii Herba

Ätherische Öl, Bitterstoffe und Flavonoide

Viele kleine Blüten und wenige Stengel

Verdauungs-fördernde Eigenschaften

Pfefferminzblätter

Menthae piperitae Folium

Ätherisches Öl und Gerbstoffe

Riecht nach Minze

Krampflösend


Blähungstreibende Mittel: lateinisch Carminativa

Deutsche Bezeichnung

Lateinische Bezeichnung

Inhaltsstoffe

Aussehen

Verwendung

Anisfrüchte

Anisi Fructus

Ätherisches Öl

Typischer Geruch

Bei Völlegfühl, Blähungen und bei Katarrhen der Atemwege

Fenchelfrüchte

Foeniculi Fructus

Ätherisches Öl

gelbgrün

Bei Völlegfühl, Blähungen und bei Katarrhen der Atemwege

Kümmel

Carvi Fructus

Ätherisches Öl

Sichelförmig und braun

Bei Völlegefühl und Blähungen

 


Gallenmittel: lateinisch Cholagoga

Deutsche Bezeichnung

Lateinische Bezeichnung

Inhaltsstoffe

Aussehen

Verwendung

Pfefferminzblätter

Menthae piperitae Folium

Ätherisches Öl und Gerbstoffe

Riecht nach Minze

Krampflösend

Löwenzahnwurzel mit Kraut

Taraxaci Radix cum Herba

Bitterstoffe

Dunkelgrüne Blätter mit Kraut

Bei Verdauungsbeschwerden, regt den Gallenfluss an

Schöllkraut

Chelidonii Herba

Alkaloide

Hohe Stengelteile und gelbe Blüten

Krampflösend, apotheken-pflichtig, als Tee nicht empfohlen

 

Abführmittel: lateinisch Laxantia

Deutsche Bezeichnung

Lateinische Bezeichnung

Inhaltsstoffe

Aussehen

Verwendung

Sennesblätter

Sennae Folium

Antrachinon-Glycoside

Gelblichgrüne Blätter

Zum Abführen, kalt herstellen!

Faulbaumrinde

Frangulae Cortex

Antrachinon-Glycoside

Glänzende Rinde mit weißen Flecken

Zum Abführen

Aloe

Aloe Barbadensis

Antrachinon-Glycoside

Glänzende schwarzbraune Masse

Zum Abführen

Rhabarberwurzel

Rhei Radix

Antrachinon-Glycoside

Dunkelbraune gesprenkelte Stücke

Zum Abführen

 

Mittel gegen Durchfall: lateinisch Antidiarrhoica

Deutsche Bezeichnung

Lateinische Bezeichnung

Inhaltsstoffe

Aussehen

Verwendung

Kohle

Carbo activatus

 

 

Gegen Durchfall-erkrankungen

Heidelbeeren

Myrtilli Fructus

Gerbstoffe und Flavonoide

Dunkelblaue runde Beeren

Gegen Durchfall-erkrankungen

 

Beruhigungsmittel: lateinisch Sedativa

Deutsche Bezeichnung

Lateinische Bezeichnung

Inhaltsstoffe

Aussehen

Verwendung

Baldrian

Valerianae Radix

Ätherisches Öl

 

Zur Beruhigung

Lavendelblüten

Lavandulae Flos

Ätherisches Öl

Lila Blüten

Zur Beruhigung

Hopfenzapfen

Lupuli Strobuli

Ätherisches Öl

 

Zur Beruhigung

Zuletzt bearbeitet: 26. 05. 2010

erstellt mit msCMS von Schoeffler Technologies
ImpressumDatenschutzMedizinische Hinweise